Kostenloser Versand ab € 70,- Bestellwert
Günstige Preise
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Kostenlose Hotline 0800 123 454 321
 
2 von 22
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
2 von 22

Wissenswertes rund um Zigarillos

Ein Zigarillo (aus dem spanischen Cigarrillo, was "Zigarette" bedeutet) ist eine kurze, schmale Zigarre. Im Gegensatz zu Zigaretten werden Zigarillos in Tabakblätter oder braunes Papier auf Tabakbasis eingewickelt. Zigarillos sind kleiner als normale Zigarren, aber normalerweise größer als Zigaretten.

„Zigarre,

Zigarre, Zigarillo, Zigarette - unterschiedliche Länge und Umfang

Früher wurden minderwertige Tabakprodukte oft als Zigarillo bezeichnet, was dem Ruf einer Zigarillo auch heute noch schadet. Heute allerdings steht ein Zigarillo einer Zigarre hinsichtlich der Qualität in nichts mehr nach. Die meisten Zigarillos werden maschinell hergestellt, was billiger ist als das Rollen von Hand. Dies hat den Vorteil, dass Zigarillos einer Marke immer die gleiche Qualität haben. Es ist ungewöhnlich, sie in Humidoren zu lagern, weil sie in großen Mengen geraucht werden und daher eine kurze Haltbarkeit haben.

Die Bestseller auf www.tabakguru.de

„Unsere

Unsere Zigarillo-Bestseller

Longfiller und Shortfiller

Wie auch bei den Zigarren unterscheidet man bei Zigarillos zwischen Longfiller und Shortfiller. Der Unterschied liegt in der Einlage. Longfiller werden mit ganzen Tabakblättern unterschiedlicher Hersteller gefüllt. In Shortfillern hingegen findet man geschnittene oder gerissene Tabakblätter.

Stärkegrade und Tabakgrundfarben bei Zigarillos

Man unterscheidet fünf verschiedene Stärkegrade:

  • sanft
  • sanft-medium
  • medium
  • medium-stark
  • stark.

Die Stärke entsteht dabei durch den Nikotingehalt und nicht durch den Geschmack.

Beim Tabak werden über 200 verschiedene Farbtöne unterschieden, die auf folgende sieben Grundfarben reduziert werden können:

  • clarissimo, bedeutet grün
  • claro claro, bedeutet blond
  • claro, bedeutet gelbbraun/milch/kaffeefarben
  • claro colorado, bedeutet hellbraun
  • maduro colorado, bedeutet rötlich braun
  • maduro, bedeutet dunkelbraun
  • oscuro, bedeutet schwarz

Wie raucht man Zigarillos?

Wie auch Zigarren werden echte Zigarillos ohne Filter nicht inhaliert. Der Rauch wird in die Mundhöhle aufgenommen, in der er dann sein Aroma entfalten kann, bevor er langsam wieder hinausgeblasen wird. Ein Zigarillo bietet einen Rauchgenuss von etwa 10 Minuten.

Zigarillos mit oder ohne Filter?

Filterzigarillos lassen sich ebenso gut auf Lunge rauchen wie Zigaretten. Der große Unterschied im Vergleich zur Zigarette ist das Zigarillo typische Umblatt aus echtem Tabak. Filterzigarillos können ebenso wie Zigaretten auf Lunge geraucht werden.

Die Qualität von Zigarillos ohne Filter ist meist besser als die Qualität von Zigarillos mit Filter. Das liegt daran, dass bei den filterlosen Zigarillos etwas hochwertigere Tabake aus Kuba oder der Dominikanischen Republik verwendet werden im Gegensatz zu den Filterzigarillos, bei denen Tabak aus Sumatra oder Brasilien verwendet wird.

Wie groß sind Zigarillos und wie werden sie verpackt?

Im Allgemeinen enthält ein Zigarillo etwa 3 Gramm Tabak, die Länge variiert zwischen 7 und 10 cm und der Durchmesser beträgt etwa 6 bis 9 mm, üblicherweise 8 mm. Im Vergleich dazu enthält eine Zigarette weniger als 1 Gramm Tabak und ist etwa 8 cm lang und hat einen Durchmesser von 8 mm.

Zigarillos kann man teilweise auch einzeln kaufen. In der Regel werden sie allerdings in attraktiv gestalteten Holzkisten und Metall- oder Pappverpackungen angeboten. Meistens enthalten die Packungen 5-20 Zigarillos, es gibt heute aber auch Verpackungseinheiten von 50 und 100 Stück.

Aromenvielfalt bei den Zigarillos

Bei der Herstellung von Zigarillos werden in der Regel mildere Tabaksorten verwendet, da sie aufgrund ihres geringeren Durchmessers eine intensivere Schärfe im Vergleich zu Zigarren entwickeln. Hinsichtlich des Geschmacks kann man zwischen naturbelassenen Tabakaromen und künstlichen Aromen wählen.

Bei den aromatisierten Zigarillos wird in einem speziellen Verfahren der Tabak vor der Verarbeitung zum Zigarillo in speziellen Behältern mit Aromastoffen wie Kirsch, Vanille, Beeren oder Schokolade eingelegt und anschließen wieder getrocknet. Erst danach wird der Tabak zum gewünschten Zigarillo verarbeitet.

Aromatisierte Zigarillos sind in Deutschland sehr beliebt. Der Marktführer ist die Firma Dannemann mit ihrer bekannten Marke moods, die in verschiedenen Aromen wie beispielsweise Honig und Vanille angeboten wird. Aber auch viele namhafte Zigarrenhersteller wie Cochiba und Davidoff bieten neben ihren Premiumzigarren auch Zigarillos an.

Ein Zigarillo (aus dem spanischen Cigarrillo, was "Zigarette" bedeutet) ist eine kurze, schmale Zigarre. Im Gegensatz zu Zigaretten werden Zigarillos in Tabakblätter oder braunes Papier auf... mehr erfahren »
Fenster schließen
Wissenswertes rund um Zigarillos

Ein Zigarillo (aus dem spanischen Cigarrillo, was "Zigarette" bedeutet) ist eine kurze, schmale Zigarre. Im Gegensatz zu Zigaretten werden Zigarillos in Tabakblätter oder braunes Papier auf Tabakbasis eingewickelt. Zigarillos sind kleiner als normale Zigarren, aber normalerweise größer als Zigaretten.

„Zigarre,

Zigarre, Zigarillo, Zigarette - unterschiedliche Länge und Umfang

Früher wurden minderwertige Tabakprodukte oft als Zigarillo bezeichnet, was dem Ruf einer Zigarillo auch heute noch schadet. Heute allerdings steht ein Zigarillo einer Zigarre hinsichtlich der Qualität in nichts mehr nach. Die meisten Zigarillos werden maschinell hergestellt, was billiger ist als das Rollen von Hand. Dies hat den Vorteil, dass Zigarillos einer Marke immer die gleiche Qualität haben. Es ist ungewöhnlich, sie in Humidoren zu lagern, weil sie in großen Mengen geraucht werden und daher eine kurze Haltbarkeit haben.

Die Bestseller auf www.tabakguru.de

„Unsere

Unsere Zigarillo-Bestseller

Longfiller und Shortfiller

Wie auch bei den Zigarren unterscheidet man bei Zigarillos zwischen Longfiller und Shortfiller. Der Unterschied liegt in der Einlage. Longfiller werden mit ganzen Tabakblättern unterschiedlicher Hersteller gefüllt. In Shortfillern hingegen findet man geschnittene oder gerissene Tabakblätter.

Stärkegrade und Tabakgrundfarben bei Zigarillos

Man unterscheidet fünf verschiedene Stärkegrade:

  • sanft
  • sanft-medium
  • medium
  • medium-stark
  • stark.

Die Stärke entsteht dabei durch den Nikotingehalt und nicht durch den Geschmack.

Beim Tabak werden über 200 verschiedene Farbtöne unterschieden, die auf folgende sieben Grundfarben reduziert werden können:

  • clarissimo, bedeutet grün
  • claro claro, bedeutet blond
  • claro, bedeutet gelbbraun/milch/kaffeefarben
  • claro colorado, bedeutet hellbraun
  • maduro colorado, bedeutet rötlich braun
  • maduro, bedeutet dunkelbraun
  • oscuro, bedeutet schwarz

Wie raucht man Zigarillos?

Wie auch Zigarren werden echte Zigarillos ohne Filter nicht inhaliert. Der Rauch wird in die Mundhöhle aufgenommen, in der er dann sein Aroma entfalten kann, bevor er langsam wieder hinausgeblasen wird. Ein Zigarillo bietet einen Rauchgenuss von etwa 10 Minuten.

Zigarillos mit oder ohne Filter?

Filterzigarillos lassen sich ebenso gut auf Lunge rauchen wie Zigaretten. Der große Unterschied im Vergleich zur Zigarette ist das Zigarillo typische Umblatt aus echtem Tabak. Filterzigarillos können ebenso wie Zigaretten auf Lunge geraucht werden.

Die Qualität von Zigarillos ohne Filter ist meist besser als die Qualität von Zigarillos mit Filter. Das liegt daran, dass bei den filterlosen Zigarillos etwas hochwertigere Tabake aus Kuba oder der Dominikanischen Republik verwendet werden im Gegensatz zu den Filterzigarillos, bei denen Tabak aus Sumatra oder Brasilien verwendet wird.

Wie groß sind Zigarillos und wie werden sie verpackt?

Im Allgemeinen enthält ein Zigarillo etwa 3 Gramm Tabak, die Länge variiert zwischen 7 und 10 cm und der Durchmesser beträgt etwa 6 bis 9 mm, üblicherweise 8 mm. Im Vergleich dazu enthält eine Zigarette weniger als 1 Gramm Tabak und ist etwa 8 cm lang und hat einen Durchmesser von 8 mm.

Zigarillos kann man teilweise auch einzeln kaufen. In der Regel werden sie allerdings in attraktiv gestalteten Holzkisten und Metall- oder Pappverpackungen angeboten. Meistens enthalten die Packungen 5-20 Zigarillos, es gibt heute aber auch Verpackungseinheiten von 50 und 100 Stück.

Aromenvielfalt bei den Zigarillos

Bei der Herstellung von Zigarillos werden in der Regel mildere Tabaksorten verwendet, da sie aufgrund ihres geringeren Durchmessers eine intensivere Schärfe im Vergleich zu Zigarren entwickeln. Hinsichtlich des Geschmacks kann man zwischen naturbelassenen Tabakaromen und künstlichen Aromen wählen.

Bei den aromatisierten Zigarillos wird in einem speziellen Verfahren der Tabak vor der Verarbeitung zum Zigarillo in speziellen Behältern mit Aromastoffen wie Kirsch, Vanille, Beeren oder Schokolade eingelegt und anschließen wieder getrocknet. Erst danach wird der Tabak zum gewünschten Zigarillo verarbeitet.

Aromatisierte Zigarillos sind in Deutschland sehr beliebt. Der Marktführer ist die Firma Dannemann mit ihrer bekannten Marke moods, die in verschiedenen Aromen wie beispielsweise Honig und Vanille angeboten wird. Aber auch viele namhafte Zigarrenhersteller wie Cochiba und Davidoff bieten neben ihren Premiumzigarren auch Zigarillos an.

Zuletzt angesehen