Kostenloser Versand ab € 70,- Bestellwert
Günstige Preise
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Kostenlose Hotline 0800 123 454 321
 
1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 3

Marlboro ist die weltweit meistverkaufte Zigarettenmarke

Philip Morris ist das Unternehmen hinter der Marlboro. Weitere Marken von Philip Morris sind L&M und Chesterfield. Im Mai 2017 wurde in Deutschland der Verdampfer IQOS mit den dazugehörigen Tabaksticks HEETS eingeführt.

Produkte unter der Marke Marlboro

Zur den unter der Marke Marlboro vertriebenen Produkte gehören in Deutschland

  • Rot, eingeführt 1955
  • Gold, eingeführt 1983
  • Mix, eingeführt 1983
  • Gold Advance, eingeführt 2009
  • Silver Blue, eingeführt 2011
  • Blau ohne Zusätze, eingeführt 2013
  • Rot, eingeführt 2013
  • Advance Blue, eingeführt 2015

„Produktsortiment

Produktsortiment Marlboro

Einige dieser Produkte werden auch in der Überlänge 110 mm angeboten. Als Softpackung gibt es sie zusätzlich in Deutschland und in der Schweiz. Zusätzlich wird mittlerweile auch Marlboro Tabak angeboten, mit dem man seine Zigaretten selbst drehen kann.

Geschichte und Wissenswertes zu Marlboro

Der Name kommt von der Marlborough Street in London, wo sich der Firmensitz des britischen Ablegers befand. Philip Morris positionierte die Marke Marlboro 1924 als Zigarette für Frauen. Zu Beginn war der Filter rosa, damit man den Lippenstift nicht sah.

In den 1950ern schließlich positionierte Philip Morris die Marke neu und bewarb die Filterzigarette nun auch für Männer. Bis dahin galt es übrigens als unmännlich, Zigaretten ohne Filter zu rauchen. Bei der Werbekampagne für die Marlboro mussten männliche Charaktere wie Kapitäne, Kriegsreporter oder auch Bauarbeiter herhalten. Besonders der abgebildete Cowboy und der damit verbundene Wilde Westen mit seiner Lagerfeuerromantik waren der volle Erfolg. Ab den 1960er Jahren konzentrierte sich Philip Morris ausschließlich auf diesen Charakter.

„Marlboro-Mann

Marlboro-Mann und die Lagerfeuerromantik

Marlboro als Sponsor

Schon früh erkannte Philip Morris die Bedeutung des Sponsorings und die Marke Marlboro machte sich als Sponsor im Motorsport schnell einen Namen. Marlboro wurde ab 1972 vornehmlich als Sponsor in der Formel 1, der Königsklasse des Motorsports, platziert. Mit dem Sponsor Marlboro wurde sehr viele Rennen gewonnen und einige Weltmeistertitel geholt. Die größte Aufmerksamkeit erlangte die Marke ab 1973 als Sponsor von Ferrari. !993 wurde Philip Morris Hauptsponsor und 1997 sogar Namenssponsor als Scuderia Ferrari Marlboro.

Anfang der 2000er waren Tabakfirmen als Sponsoren der Formel 1 verboten. Diese Verbote fielen von Land zu Land recht unterschiedlich aus, so dass die Marke Marlboro mal mehr, mal weniger offensichtlich war. Durch das sehr auffällig rot-weiße Packungsdesign der Marlboro wurde die Marke auch erkannt, obwohl weder das Logo noch der Name Verwendung fanden.

Kurioses und Wissenswertes rund um die Marke Marlboro

  • 1979 betrieb Philip Morris erstmals Product Placement für die Marlboro im Hollywood-Streifen Superman 2.
  • Der Designer der klassischen rot-weißen Verpackung heißt Frank Gianninoto.
  • Der berühmte Werbefachmann Leo Burnett positionierte die Marlboro neu als Männerzigarette.
  • Durch die Marlboro-Mann-Kampagne stiegen die Verkaufszahlen innerhalb von zwei Jahren um 300%.
  • Die drei Marlboro-Männer Wayne McLaren, David McLean und Dick Hammer starben alle an Lungenkrebs.
  • Ist er in Europa quasi verschwunden, erfreut sich der Marlboro-Mann in Japan immer noch großer Popularität
Philip Morris ist das Unternehmen hinter der Marlboro. Weitere Marken von Philip Morris sind L&M und Chesterfield. Im Mai 2017 wurde in Deutschland der Verdampfer IQOS mit den dazugehörigen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Marlboro ist die weltweit meistverkaufte Zigarettenmarke

Philip Morris ist das Unternehmen hinter der Marlboro. Weitere Marken von Philip Morris sind L&M und Chesterfield. Im Mai 2017 wurde in Deutschland der Verdampfer IQOS mit den dazugehörigen Tabaksticks HEETS eingeführt.

Produkte unter der Marke Marlboro

Zur den unter der Marke Marlboro vertriebenen Produkte gehören in Deutschland

  • Rot, eingeführt 1955
  • Gold, eingeführt 1983
  • Mix, eingeführt 1983
  • Gold Advance, eingeführt 2009
  • Silver Blue, eingeführt 2011
  • Blau ohne Zusätze, eingeführt 2013
  • Rot, eingeführt 2013
  • Advance Blue, eingeführt 2015

„Produktsortiment

Produktsortiment Marlboro

Einige dieser Produkte werden auch in der Überlänge 110 mm angeboten. Als Softpackung gibt es sie zusätzlich in Deutschland und in der Schweiz. Zusätzlich wird mittlerweile auch Marlboro Tabak angeboten, mit dem man seine Zigaretten selbst drehen kann.

Geschichte und Wissenswertes zu Marlboro

Der Name kommt von der Marlborough Street in London, wo sich der Firmensitz des britischen Ablegers befand. Philip Morris positionierte die Marke Marlboro 1924 als Zigarette für Frauen. Zu Beginn war der Filter rosa, damit man den Lippenstift nicht sah.

In den 1950ern schließlich positionierte Philip Morris die Marke neu und bewarb die Filterzigarette nun auch für Männer. Bis dahin galt es übrigens als unmännlich, Zigaretten ohne Filter zu rauchen. Bei der Werbekampagne für die Marlboro mussten männliche Charaktere wie Kapitäne, Kriegsreporter oder auch Bauarbeiter herhalten. Besonders der abgebildete Cowboy und der damit verbundene Wilde Westen mit seiner Lagerfeuerromantik waren der volle Erfolg. Ab den 1960er Jahren konzentrierte sich Philip Morris ausschließlich auf diesen Charakter.

„Marlboro-Mann

Marlboro-Mann und die Lagerfeuerromantik

Marlboro als Sponsor

Schon früh erkannte Philip Morris die Bedeutung des Sponsorings und die Marke Marlboro machte sich als Sponsor im Motorsport schnell einen Namen. Marlboro wurde ab 1972 vornehmlich als Sponsor in der Formel 1, der Königsklasse des Motorsports, platziert. Mit dem Sponsor Marlboro wurde sehr viele Rennen gewonnen und einige Weltmeistertitel geholt. Die größte Aufmerksamkeit erlangte die Marke ab 1973 als Sponsor von Ferrari. !993 wurde Philip Morris Hauptsponsor und 1997 sogar Namenssponsor als Scuderia Ferrari Marlboro.

Anfang der 2000er waren Tabakfirmen als Sponsoren der Formel 1 verboten. Diese Verbote fielen von Land zu Land recht unterschiedlich aus, so dass die Marke Marlboro mal mehr, mal weniger offensichtlich war. Durch das sehr auffällig rot-weiße Packungsdesign der Marlboro wurde die Marke auch erkannt, obwohl weder das Logo noch der Name Verwendung fanden.

Kurioses und Wissenswertes rund um die Marke Marlboro

  • 1979 betrieb Philip Morris erstmals Product Placement für die Marlboro im Hollywood-Streifen Superman 2.
  • Der Designer der klassischen rot-weißen Verpackung heißt Frank Gianninoto.
  • Der berühmte Werbefachmann Leo Burnett positionierte die Marlboro neu als Männerzigarette.
  • Durch die Marlboro-Mann-Kampagne stiegen die Verkaufszahlen innerhalb von zwei Jahren um 300%.
  • Die drei Marlboro-Männer Wayne McLaren, David McLean und Dick Hammer starben alle an Lungenkrebs.
  • Ist er in Europa quasi verschwunden, erfreut sich der Marlboro-Mann in Japan immer noch großer Popularität
Zuletzt angesehen