Kostenloser Versand ab € 70,- Bestellwert
Günstige Preise
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Kostenlose Hotline 0800 123 454 321
 
21 von 22
21 von 22

Shisha Tabak und Zubehör auf www.tabakguru.de

Eine Shisha ist eine Wasserpfeife, die ursprünglich aus Indien oder eventuell auch aus Persien stammt. Es wird meist Shisha Tabak mit Fruchtaroma oder ähnlichen Geschmacksrichtungen geraucht.

Shisha: Wortherkunft und Geschichte

Als Ursprung des Wortes Shisha gilt das persische schische, was soviel wie Glas bedeutet. Es entwickelte sich weiter ins Türkische (şişe) sowie ins Arabische (schischa). In den nordafrikanischen Dialekten steht es für den Glaskörper der Wasserpfeife sowie für die Pfeife insgesamt.

Die heutige Form der Shisha Pfeife entstand wohl im Persischen Reich des 15. oder 16. Jahrhunderts. Sie verbreitete sich nach Indien und in weite Teile der arabischen Welt, in der es ein fester Bestandteil der Kultur wurde. Das gemeinsame Rauchen der Shisha wird bis heute ein Symbol für Gemütlichkeit und Gastfreundschaft gesehen.

„Shisha

Shisha rauchen steht für Gemütlichkeit und Gastfreundschaft

Durch den Kolonialismus lernte auch die westliche Welt das Shisha-Rauchen kennen. Sie gilt vielen mittlerweile als Alternative zum Zigarettenrauchen. In den meisten westlichen Großstädten gibt es heute die so genannten Shisha-Bars, in denen man Wasserpfeifen bestellen kann.

Welche Utensilien werden benötigt?

Neben der eigentlichen Shisha-Pfeife werden zusätzlich ein spezieller Shisha Tabak sowie Shisha-Kohle benötigt.

Shisha Tabak

Der Shisha Tabak ist ein feuchter Tabak, der aus einer Mischung von Rohtabak, Glycerin und Aromen besteht. Shisha Tabak ist sehr viel feuchter als Pfeifen- und Zigarettentabak. Vor allem in Europa werden die eigentlichen Tabake mit Aromen in allen möglichen Geschmacksrichtungen gemischt. Shisha Tabak gibt es beispielsweise in den Geschmacksrichtungen Kirsche, Minze, Orange, Zitrone, Mango, Karamell, Kokosnuss, Melone und Cola. Die Tabakindustrie entwickelt laufend neue und teilweise auch sehr ungewöhnliche Geschmäcker. So wird Shisha Tabak heute auch mit Käse- und Currywurst-Aroma angeboten.

„Shisha-Marken

Shisha-Marken auf www.tabakguru.de

Es gibt mittlerweile viele Hersteller, die statt echtem Tabak Ersatzstoffe anbieten. Auch bei diesen Varianten von Shisha Tabak wird ein Trägermaterial mit Melasse getränkt und wie normaler Shisha Tabak ebenfalls erhitzt. Anstelle von Tabak werden hier Ersatzstoffe aus Vulkangestein, Zuckerrohr, Zellstoff oder auch als Paste angeboten.

Neben dem aromatisierten Shisha Tabak raucht man in arabischen Ländern den deutlich stärkeren aromafreien Shisha Tabak. Der Raucher kann dann selbst entscheiden, ob er zusätzlich Honig, getrocknete Früchte oder auch Rosenwasser beifügt. Der nicht aromatisierte Shisha Tabak wird in den arabischen Ländern anders geraucht als in den europäischen Ländern. Die Kohle wird direkt auf den Tabak gelegt, während in Europa eine Abdeckung aus Alufolie genutzt wird.

Shisha Kohle
Die Shisha Kohle, auch Fahm genannt, besteht in der Regel aus Kokosnuss-Schale. In Ländern, in denen es keine ausgeprägte Shisha Tradition gibt, wird oftmals mit Holzkohle geraucht. Weiterhin gibt es selbstzündende Kohletabletten, die mit einem normalen Feuerzeug angezündet werden können, da sie Schwarzpulver oder Magnesium enthalten. Je nach Art glühen sie zwischen 30 und 60 Minuten. Nachteil dieser Tabletten ist, dass ein unangenehmer Beigeschmack entsteht.

Neben Kokosnuss-Schalen werden andere Naturkohlen aus Orangen- oder Olivenbaumholz gewonnen. Da diese Naturkohlen kein Schwarzpulver enthalten, lassen sie sich nicht mit einem normalen Feuerzeug anzünden. Es ist der Einsatz eines speziellen Kohleanzünders oder eines Gaskochers erforderlich.

Aufbau einer Shisha-Pfeife

Es gibt verschiedene Ausführungen von Wasserpfeifen, die unter anderem auch in der Höhe stark variieren. Die Shisha Cafés bieten meistens Pfeifen zwischen 60 bis 90 Zentimetern Höhe an. Auch sogenannte Mini-Shishas von bis zu 40 Zentimetern sind erhältlich. Allen gemeinsam ist, dass sie aus vier Teilen bestehen.

„Eine

Eine klassische Shisha Pfeife

Wassergefäß
Das Wassergefäß wird auch Bowl oder Vase genannt. Die Gefäße sind sehr oft verziert und bestehen in der Regel aus Glas oder Acryl. Andere Hersteller bieten Wassergefäße aus Holz, Ton, Carbon oder auch Metall an. Sowohl Füllmenge als auch das Volumen haben Einfluss auf die Art und Weise des Rauchens. Auf das Wassergefäß wird die Rauchsäule gesteckt oder geschraubt.

Rauchsäule
Die Rauchsäule besteht meistens aus einem mit Chrom oder Messing beschichteten Metall. Die meisten Shisha Pfeifen haben zusätzlich ein Druckventil an der Rauchsäule, um Rauch auspusten zu können. Auf die Rauchsäule wird der Kopf gesetzt.

Kopf
Der Kopf ist ein kleines Gefäß aus Keramik, Glas, Bimsstein oder Metall, in das der Shisha Tabak gelegt wird. Je nach Vorliebe der Anwender gibt es verschiedene Ausführungen, die Auswirkungen auf das Rauchverhalten und den Geschmack haben.

Schlauch
Der Schlauch befindet sich an einem der Anschlüsse an der Rauchsäule. Er besteht in der Regel aus Silikon, kann aber auch aus Leder, Latex, Kautschuk oder Kunststoff hergestellt werden.

Funktionsweise einer Shisha Pfeife

  1. Das Wassergefäß wird teilweise mit Wasser gefüllt und die Rauchsäule darauf befestigt.
  2. Der Tabakkopf wird mit 10 bis 20 g Shisha Tabak gefüllt und meist mit einer gelöcherten Alufolie abgedeckt.
  3. Mit einer speziellen Shisha Zange wird die erhitzte Kohle auf der Alufolie positioniert.
  4. Durch Saugen am Mundstück entsteht ein Unterdruck. Dies hat zur Folge, dass das durch den Kopf und die Rauchsäule entstandene Gemisch aus Luft, Dampf, Rauchpartikeln und Aromastoffen nachgezogen wird.
  5. Durch den relativ langen Weg, den das Gemisch zurücklegen muss, ist der Rauch viel kühler als der Rauch, der bei Zigaretten oder Pfeifen entsteht.
  6. Dieser Kühl-Effekt wird oftmals noch dadurch verstärkt, indem in das Wassergefäß zusätzlich Eis gegeben wird.
Eine Shisha ist eine Wasserpfeife, die ursprünglich aus Indien oder eventuell auch aus Persien stammt. Es wird meist Shisha Tabak mit Fruchtaroma oder ähnlichen Geschmacksrichtungen geraucht.... mehr erfahren »
Fenster schließen
Shisha Tabak und Zubehör auf www.tabakguru.de

Eine Shisha ist eine Wasserpfeife, die ursprünglich aus Indien oder eventuell auch aus Persien stammt. Es wird meist Shisha Tabak mit Fruchtaroma oder ähnlichen Geschmacksrichtungen geraucht.

Shisha: Wortherkunft und Geschichte

Als Ursprung des Wortes Shisha gilt das persische schische, was soviel wie Glas bedeutet. Es entwickelte sich weiter ins Türkische (şişe) sowie ins Arabische (schischa). In den nordafrikanischen Dialekten steht es für den Glaskörper der Wasserpfeife sowie für die Pfeife insgesamt.

Die heutige Form der Shisha Pfeife entstand wohl im Persischen Reich des 15. oder 16. Jahrhunderts. Sie verbreitete sich nach Indien und in weite Teile der arabischen Welt, in der es ein fester Bestandteil der Kultur wurde. Das gemeinsame Rauchen der Shisha wird bis heute ein Symbol für Gemütlichkeit und Gastfreundschaft gesehen.

„Shisha

Shisha rauchen steht für Gemütlichkeit und Gastfreundschaft

Durch den Kolonialismus lernte auch die westliche Welt das Shisha-Rauchen kennen. Sie gilt vielen mittlerweile als Alternative zum Zigarettenrauchen. In den meisten westlichen Großstädten gibt es heute die so genannten Shisha-Bars, in denen man Wasserpfeifen bestellen kann.

Welche Utensilien werden benötigt?

Neben der eigentlichen Shisha-Pfeife werden zusätzlich ein spezieller Shisha Tabak sowie Shisha-Kohle benötigt.

Shisha Tabak

Der Shisha Tabak ist ein feuchter Tabak, der aus einer Mischung von Rohtabak, Glycerin und Aromen besteht. Shisha Tabak ist sehr viel feuchter als Pfeifen- und Zigarettentabak. Vor allem in Europa werden die eigentlichen Tabake mit Aromen in allen möglichen Geschmacksrichtungen gemischt. Shisha Tabak gibt es beispielsweise in den Geschmacksrichtungen Kirsche, Minze, Orange, Zitrone, Mango, Karamell, Kokosnuss, Melone und Cola. Die Tabakindustrie entwickelt laufend neue und teilweise auch sehr ungewöhnliche Geschmäcker. So wird Shisha Tabak heute auch mit Käse- und Currywurst-Aroma angeboten.

„Shisha-Marken

Shisha-Marken auf www.tabakguru.de

Es gibt mittlerweile viele Hersteller, die statt echtem Tabak Ersatzstoffe anbieten. Auch bei diesen Varianten von Shisha Tabak wird ein Trägermaterial mit Melasse getränkt und wie normaler Shisha Tabak ebenfalls erhitzt. Anstelle von Tabak werden hier Ersatzstoffe aus Vulkangestein, Zuckerrohr, Zellstoff oder auch als Paste angeboten.

Neben dem aromatisierten Shisha Tabak raucht man in arabischen Ländern den deutlich stärkeren aromafreien Shisha Tabak. Der Raucher kann dann selbst entscheiden, ob er zusätzlich Honig, getrocknete Früchte oder auch Rosenwasser beifügt. Der nicht aromatisierte Shisha Tabak wird in den arabischen Ländern anders geraucht als in den europäischen Ländern. Die Kohle wird direkt auf den Tabak gelegt, während in Europa eine Abdeckung aus Alufolie genutzt wird.

Shisha Kohle
Die Shisha Kohle, auch Fahm genannt, besteht in der Regel aus Kokosnuss-Schale. In Ländern, in denen es keine ausgeprägte Shisha Tradition gibt, wird oftmals mit Holzkohle geraucht. Weiterhin gibt es selbstzündende Kohletabletten, die mit einem normalen Feuerzeug angezündet werden können, da sie Schwarzpulver oder Magnesium enthalten. Je nach Art glühen sie zwischen 30 und 60 Minuten. Nachteil dieser Tabletten ist, dass ein unangenehmer Beigeschmack entsteht.

Neben Kokosnuss-Schalen werden andere Naturkohlen aus Orangen- oder Olivenbaumholz gewonnen. Da diese Naturkohlen kein Schwarzpulver enthalten, lassen sie sich nicht mit einem normalen Feuerzeug anzünden. Es ist der Einsatz eines speziellen Kohleanzünders oder eines Gaskochers erforderlich.

Aufbau einer Shisha-Pfeife

Es gibt verschiedene Ausführungen von Wasserpfeifen, die unter anderem auch in der Höhe stark variieren. Die Shisha Cafés bieten meistens Pfeifen zwischen 60 bis 90 Zentimetern Höhe an. Auch sogenannte Mini-Shishas von bis zu 40 Zentimetern sind erhältlich. Allen gemeinsam ist, dass sie aus vier Teilen bestehen.

„Eine

Eine klassische Shisha Pfeife

Wassergefäß
Das Wassergefäß wird auch Bowl oder Vase genannt. Die Gefäße sind sehr oft verziert und bestehen in der Regel aus Glas oder Acryl. Andere Hersteller bieten Wassergefäße aus Holz, Ton, Carbon oder auch Metall an. Sowohl Füllmenge als auch das Volumen haben Einfluss auf die Art und Weise des Rauchens. Auf das Wassergefäß wird die Rauchsäule gesteckt oder geschraubt.

Rauchsäule
Die Rauchsäule besteht meistens aus einem mit Chrom oder Messing beschichteten Metall. Die meisten Shisha Pfeifen haben zusätzlich ein Druckventil an der Rauchsäule, um Rauch auspusten zu können. Auf die Rauchsäule wird der Kopf gesetzt.

Kopf
Der Kopf ist ein kleines Gefäß aus Keramik, Glas, Bimsstein oder Metall, in das der Shisha Tabak gelegt wird. Je nach Vorliebe der Anwender gibt es verschiedene Ausführungen, die Auswirkungen auf das Rauchverhalten und den Geschmack haben.

Schlauch
Der Schlauch befindet sich an einem der Anschlüsse an der Rauchsäule. Er besteht in der Regel aus Silikon, kann aber auch aus Leder, Latex, Kautschuk oder Kunststoff hergestellt werden.

Funktionsweise einer Shisha Pfeife

  1. Das Wassergefäß wird teilweise mit Wasser gefüllt und die Rauchsäule darauf befestigt.
  2. Der Tabakkopf wird mit 10 bis 20 g Shisha Tabak gefüllt und meist mit einer gelöcherten Alufolie abgedeckt.
  3. Mit einer speziellen Shisha Zange wird die erhitzte Kohle auf der Alufolie positioniert.
  4. Durch Saugen am Mundstück entsteht ein Unterdruck. Dies hat zur Folge, dass das durch den Kopf und die Rauchsäule entstandene Gemisch aus Luft, Dampf, Rauchpartikeln und Aromastoffen nachgezogen wird.
  5. Durch den relativ langen Weg, den das Gemisch zurücklegen muss, ist der Rauch viel kühler als der Rauch, der bei Zigaretten oder Pfeifen entsteht.
  6. Dieser Kühl-Effekt wird oftmals noch dadurch verstärkt, indem in das Wassergefäß zusätzlich Eis gegeben wird.
Zuletzt angesehen